Zu Beginn unserer Tätigkeit haben wir festgestellt, dass primär naturgerechte Stoffe zur Tachyonisierung verwendet werden sollten. Natürliche Stoffe weisen bereits eine relativ perfekte und regelmäßige atomare Struktur auf. Gemäß einem weiteren Naturgesetz bildet diese Ausgangsbasis ein sehr wichtiges Kriterium.

Die optimalsten Stoffe bilden Silizium und Gold. Beide Materien besitzen eine außerordentlich perfekte Struktur und eignen sich deshalb so gut, um tachyonisiert zu werden.

Die äusserest wichtige Rolle, die Silizium heute im Gesundheitswesen darstellt, wurde bereits 1878 vom französischen Chemiker und Bakteriologen Louis Pasteur vorhergesagt. Auch Dr. Becker, der Deutsche Chemiker, der als erster Mensch therapeutisches Silizium entwickelte, war sich bald bewusst, welch enormes Potential in Silizium schlummert. Er, und bald darauf später viele andere Forscher waren von den heilbringenden Eigenschaften von Silizium richtiggehend fasziniert. In gebundener, silicatischer Form ist Silizium für die Gesundheit unseres Organismus äusserst wichtig.

Das Edelmetall Gold spielt auch für uns eine enorm wichtige Rolle, denn mit seiner einzigartigen Atomstruktur und seinem enormen elektrischen Potential beeinflusst es sowohl die elektrischen als auch die elektromagnetischen Eigenschaften jeder einzelnen Körperzelle.

In tachyonisierter Form kann Gold elektrische Felder in kurzer Zeit repolarisieren. Das gesamte Nervensystem des menschlichen Organismus wird primär durch den Fluss von Elektronen gesteuert.

>• Herstellung
>• Wirkungsdauer
>• Tachyonen und Ionen
>• Sichtbarkeit
>• Materialien

BIOTAC LINE

Engineered in Switzerland
Made in Germany